Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Fachwerkhaus Kleiner Speicher Belecke

Der "Kleine Speicher" in Warstein-Belecke ist Teil eines nostalgischen Ensembles, bestehend aus der historischen Stütings Mühle (1307), einer neu errichteten Naturbühne und dem 2017 restaurierten Speicher-Gebäude.

Das vier mal fünf Meter kleine Fachwerkhäuschen "Kleiner Speicher" hinter der Fruchtscheune (heute Stadtbücherei) und dem Sägegatter der Stütings Mühle in Belecke war beinahe in Vergessenheit geraten. Bis Ehrenamtliche des Kultur- und Heimatvereins Badulikum an der Mühle eine Naturbühne errichteten und der Blick auf das etwa 180 Jahre alte Gebäude fiel. Man entschloss sich, den denkmalgeschützten "Kleinen Speicher" durch Neuerrichten zu erhalten. Ehrenamtliche setzten mehr als 1.000 Arbeitsstunden ein, um das Gebäude zurückzubauen und anschließend wieder zu errichten, und zwar unter Einsatz möglichst vieler Originalteile sowie Eichenholz hauptsächlich aus Wäldern der Region.

Das Gebäude wurde zwar auch Backhaus oder Gesindehaus genannt, die Nutzung des Häuschens in der Vergangenheit konnte jedoch nicht eindeutig geklärt werden. Heute dient es als Ausgangspunkt bei Stadtführungen oder Nachtwächterrundgängen durch die Altstadt Belecke. Die "Belecker Nachtwächterzunft" und die "Sturmtagskanoniere", beide Gruppierungen im Kultur- und Heimatverein Badulikum, konzipierten für den "Kleinen Speicher" eine historische Dauerausstellung. Thematische Stadtführungen mit Themen wie "Belecke und seine klassizistische Altstadt" oder "Die Propstei und ihr benediktinisches Erbe" beginnen hier.

Alle Arbeiten wurden nach den Vorgaben der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen mit Sitz in Münster durchgeführt. Die Finanzierung des Projektes, 60.000 Euro wurden veranschlagt, erfolgte zu einem Drittel aus Mitteln der Bezirksregierung Arnsberg, zu einem Drittel aus Fördergeldern der NRW-Stiftung und zu einem Drittel aus Mitteln des Kultur- und Heimatvereins, die vor allem durch Eigenleistung erbracht wurden.

(Foto: Kristmann)

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.