Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Kreuz-Kapelle

Die Belecker Kreuz-Kapelle wurde 1724 erbaut und wurden nach einem alten Wallfahrtskreuz benannt. Dieses befindet sich heute in der Propsteikirche in Belecke.

An der Stelle der heutigen Kreuz-Kapelle befand sich bis ins 17. Jahrhundert die älteste Kapelle in Belecke. In ihr hatten Unglückliche und Sterbenskranke, die aufgrund seuchenartiger Krankheiten außerhalb der Stadt leben mussten, die Möglichkeit zu beten.

Im Siebenjährigen Krieg wurde die Kapelle gelegentlich als Pulverkammer verwendet. Aufgrund des nahen Verkehrs wurde die Stätte besinnlicher Einkehr oft in Frage gestellt. Die zwei Glocken verschwanden im ersten Weltkrieg. Doch seit mehreren Jahren werden sie wieder eingesetzt und läuten dreimal täglich zum "Engel des Herren". Die Kapelle selbst wird heute noch für Andachten und Schulgottesdienste genutzt. In der Nähe befinden sich die Külbensteine, die Reste eines ehemals größeren Kalksteinfelsens.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.