Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Ölmühle Rönsahl

Die Ölmühle in Rönsahl wurde bereits 1804 erwähnt und um 1900 im Bergischen Stil neu erbaut.

Bereits 1804 als Ölmühle erwähnt, wurde das Rönsahler Denkmal 1900 zweigeschossig im Bergischen Stil neu erbaut. Die Teichanlage zur Fischzucht stammt aus dem Jahre 1907. Ein Wasserrad mit Wasserzufuhr wurde 1982 neu installiert. Es diente ursprünglich zum Antrieb einer Fleischzerkleinerungsmaschine für Forellenfutter, einer Dreschmaschine und einer Waschmaschine. Zudem ermöglichte das Wasserrad die erste Stromversorgung Rönsahls. Leider ist die Inneneinrichtung nicht mehr vorhanden.

Da die Mühle heute als Wohnhaus genutzt wird, ist eine Innenbesichtigung leider nicht möglich.

Die Ölmühle in Rönsahl kann man übrigens auch auf der Wanderung "Rundwanderung von der Wipper bis zur Lingesetalsperre" entdecken. Am Start- und Zielpunkt, der Historischen Brennerei in Rönsahl, steht eine Wanderinformationstafel bereit.

Alle Angaben ohne Gewähr!

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.